Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
Redner & Perspektiven - Die internationale Redneragentur | AKTUELLES
deutsch deutsch english english

Tel. +49 (201) 87892-0

Fax +49 (201) 87892-19 · info@redneragentur.de

Kategorien:

Archiv:

2. TV-Debatte der republikanischen Bewerber für die Präsidentschaft der USA

Nur einer war wieder nicht bei der 2. TV-Debatte der Republikaner dabei, Ex-Präsident Donald Trump (Amtszeit 2017 bis 2021), in der Amts-Geschichte mit der Nummer 45 ausgestattet und einer der polarisierenden Politiker in der Historie der Vereinigten Staaten von Amerika

Von allen Kandidaten für die mächtigste globale Position wird ihm weiterhin die Pole Position zugesprochen, auch wenn ihn multiple juristische Probleme belasten, so Strafprozesse, in denen es um den Vorwurf der Verschwörung gegen die USA geht.

Das Spektakel - Tatort der Befragung durch Fox-TV-Moderatoren, stellenweise ein kommunikatives Chaos, war die Ronald-Reagan-Bibliothek in Kalifornien - fasst N-TV.DE umfassend zusammen, konstatiert scharfe Attacken auf Trump, allerdings auch „Gestammel zum Fremdschämen“, „Ketzerei" oder „Chamäleon-Fähigkeiten“.

Dabei waren: Unternehmer Vivek Ramaswamy - Nikki Haley, ehemalige US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen - Tim Scott, Senator aus South Carolina - Ron DeSantis, Floridas Gouverneur - Mike Pence, Trumps ehemaliger Vizepräsident - Chris Christie, Ex-Gouverneur von New Jersey.

Medial abgedeckt wird das Event auch durch das SCHWEIZER RADIO UND FERNSEHEN („Präsidentschafts-Anwärter attackieren Biden – Trump fehlt erneut“), durch das Magazin STERN („Zweite TV-Debatte der Republikaner: Schlammschlacht der Loser“), durch die FAZ („Wir werden dich Donald Duck nennen“), durch DEUTSCHLANDFUNK KULTUR („Donald Trump schwänzt wieder“), durch die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG („Trump-Verfolger mühen sich in TV-Debatte“), durch RP-ONLINE („Republikaner bieten bei TV-Debatte kaum Politik – Trump derweil in Michigan“) oder auch durch EURONEWS („Trump glänzt durch Abwesenheit“)

Thema USA – auch die folgenden Persönlichkeiten nehmen transparent und überzeugend Stellung.

Henry Kissinger: Ehemaliger Außenminister der USA, Berater von US-Präsidenten für nationale Sicherheitsfragen und Auswärtige Angelegenheiten.

Mehr über Henry Kissinger

John Kornblum: Weltweit geachteter amerikanischer Diplomat. Er wurde am 21. Mai 1997 von Präsident Clinton zum US-Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland ernannt.

Mehr über John Kornblum

Sandra Navidi: Eine exzellente Wirtschafts- und Finanzexpertin. Vor Gründung Ihrer eigenen Firma arbeitete Navidi für den Star-Ökonom Nouriel Roubini in dessen Firma Roubini Global Economics als Leiterin für Forschungsstrategien und Senior Relationship Manager.

Mehr über Sandra Navidi

Dr. Josef Braml: Renommierter USA-Experte, Buchautor, Publizist. Der promovierte Politikwissenschaftler und gelernte Bankkaufmann schreibt preisgekrönte Bücher und verfasst Artikel in führenden deutschen Zeitungen sowie in internationalen Fachzeitschriften.

Mehr über Dr. Josef Braml

Dr. Christoph von Marschall: Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion des Berliner „Tagesspiegel”. 2005 bis 2013 war er dessen USA-Korrespondent, 2017/2018 lebte der promovierte Historiker wieder in der US-amerikanischen Hauptstadt - mit Zugang zum „Weißen Haus“.

Mehr über Dr. Christoph von Marschall

Prof. Dr. Wolfgang Ischinger: übernahm 2008 auf Initiative der Bundesregierung den Vorsitz der Münchner Sicherheitskonferenz – den er bis 2022 inne hatte. Von 2001 bis 2006 war er deutscher Botschafter in den Vereinigten Staaten.

Mehr über Prof. Wolfgang Ischinger




Rednersuche nach

Direktsuche nach Themen:

Redner der Woche

Prof. Dr. h.c. mult. Ranga Yogeshwar

Diplom-Physiker und erklärt nicht nur in der Sendung „Quarks & Co." (bis 2018) Wissenschaft für jedermann anschaulich und verständlich. Für ihn ist die Wissenschaft ein wesentlicher und spannender Teil des Lebens, den es zu erforschen, hinterfragen und vermitteln gilt. „Jeden Tag einen Happen Erkenntnis" ist das Motto der ARD-Sendung „Wissen vor 8", die er entwickelte und moderierte.