Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
Redner & Perspektiven - Die internationale Redneragentur | AKTUELLES
deutsch deutsch english english

Tel. +49 (201) 87892-0

Fax +49 (201) 87892-19 · info@redneragentur.de

Kategorien:

Archiv:

Sandra Navidi im n-tv-Interview über US-Politchaos und den Israel-Krieg

Seit dem 7. Oktober 2023 ist in Israel nichts mehr, wie es war, die islamistische und als Terrororganisation definierte Hamas („Harakat al-Muqawama al-Islamiya“ - „Bewegung des Islamischen Widerstands – gegründet 10. Dezember 1987) startete eine Terroroffensive gegen das Land und beschoss die einzige Demokratie im Nahen Osten aus dem von ihr seit 2007 beherrschten Gazastreifen mit Raketen. Eine Vielzahl palästinensischer Terroristen drangen auf israelisches Gebiet vor.

Für Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (seit dem 29. Dezember 2022 zum sechsten Mal im Amt) eine „Brutalität, wie es sie seit dem Holocaust nicht mehr gegeben hat". Gebraucht wird auch der Begriff „Massaker“.

Israel (ca. neun Millionen Einwohner, aus israelischer Perspektive, also nach der Golanhöhen-Annexion 1981, hat der Staat eine Fläche von 22.380 km²) und sein Sicherheitskabinett reagierten darauf hin mit der Ausrufung des Kriegszustands. Gegenangriffe auf den dichtbesiedelten Gazastreifen folgten, verbunden mit einer Totalblockade (Strom-, Treibstoff-, Nahrungsmittellieferungen), eine Bodenoffensive steht bevor. Über zwei Millionen Bewohner sind betroffen, Hundertausende fliehen.

Auf N-TV.DE kann die Einschätzung von Sandra Navidi ersehen werden, der exzellenten Wirtschafts- und Finanzexpertin sowie Gründerin des Unternehmens „BeyondGlobal LLC”.

Mehr über Sandra Navidi.

Menschen wurden aus Israel als Geiseln verschleppt (auch deutsche und US-amerikanische Staatsbürger dabei). Mittlerweile beteiligt sich auch die libanesische Hisbollah (islamistisch-schiitische Partei und mächtige radikale Miliz, entstand 1982 als aus dem Untergrund agierende paramilitärische Organisation) an den Attacken auf Israel, auch aus Syrien wird das Land bedroht.

Den vielen in Israel lebenden deutschen Staatsbürgern sollen über die Lufthansa Flüge in die Heimat angeboten werden. Es werden schon weit über 1000 Todesopfer beklagt, die USA unterstützt Israel logistisch (Luftabwehrsysteme und Munition), US-Außenminister Antony Blinken wird in Israel erwartet, US-Präsident Joe Biden vollzieht den Schulterschluss.

Deutsche Sicherheitsbehörden haben Hamas-Unterstützer in Deutschland nachrichtendienstlich und polizeilich im Auge, und das nicht nur bei Demonstrationen und Kundgebungen.

Am 14. Mai 1948 wurde durch David Ben-Gurion, Israels erster Ministerpräsident und Mitgründer der zionistisch-sozialistischen Arbeiterpartei, in der Unabhängigkeitserklärung die Errichtung des modernen Staates Israel verkündet. Die USA (Präsident Harry S. Truman) erkannte die Staatsgründung binnen weniger Minuten an, auch die damalige Sowjetunion positionierte sich keine 48 Stunden später identisch.


Rednersuche nach

Direktsuche nach Themen:

Redner der Woche

Rüdiger von Fritsch

Von 2014 bis 2019 deutscher Botschafter in Moskau, zuvor, von 2010 bis 2014, deutscher Botschafter in Warschau. Seit 2020 ist er Partner der Consultingagentur "Berlin Global Advisors".