Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
Redner & Perspektiven - Die internationale Redneragentur | AKTUELLES
deutsch deutsch english english

Tel. +49 (201) 87892-0

Fax +49 (201) 87892-19 · info@redneragentur.de

Kategorien:

Archiv:

Gregor Gysi in Maischberger-Diskussion mit Agnes Strack-Zimmermann

Thematischer Treffpunkt waren die beiden Kriege, die global Angst und Schrecken verbreiten: Der Überfall Russlands auf die Ukraine sowie der Gaza-Konflikt, gestartet durch den Angriff der Terrororganisation Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023.

Mit Diplom-Jurist Dr. jur. Gregor Gysi (Die Linken) und Agnes Strack-Zimmermann (Mitglied des FDP-Präsidiums und des Vorstands der FDP-Bundestagsfraktion, seit 2021 Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag) prallten verbale und argumentative Hochkaräter in der ARD-TALKSHOW aufeinander, getrennt durch Moderatorin Sandra Maischberger. Streit auf höchstem Niveau, eine gelebte Absage an Floskeln.

Was auch selbstverständlich sein sollte, wenn man medial verfolgt, wie die Zivilbevölkerung leidet.

Es ging um den Stopp von Waffenlieferungen, um die problematische Positionierung gegenüber Israel, um die aktuelle Bedeutung von Diplomatie, um Waffenstillstand, um eine mögliche „Zwei-Staaten-Lösung“ im Nahen Osten, auch um die Gefahr eines Flächenbrandes sowie um einen möglichen Vermittler im Ukraine-Konflikt oder die globalen Auswirkungen der nächsten Präsidentschaftswahl in den USA.

Medial abgedeckt wird die Sendung vom 9. April 2024 beispielsweise durch NTV („Kriegstalk bei Maischberger - Strack-Zimmermann liefert sich Schlagabtausch mit Gysi“), durch die RHEINISCHE POST („Wenn Maischberger Gysi und Strack-Zimmermann zum Duell einlädt“), durch den MERKUR ("Beim Thema Ukraine knallt‘s: Strack-Zimmermann im Wortgefecht mit Gysi – Traumtänzer“), durch die WELT („Sie sind ein Traumtänzer, sagt Strack-Zimmermann. Sie eine Traumtänzerin, ruft Gysi") oder durch die BERLINER MORGENPOST („Maischberger: Sie waren immer nur für Waffen!, giftet Gysi“).

Dr. Gysi ist Rechtsanwalt und Politiker. Ab 2005 war er Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion, seit dem 17. Dezember 2013 auch Oppositionsführer im Bundestag. Im Herbst 2015 kandidierte er nicht mehr für den Fraktionsvorsitz.

Am 4. November 1989 sprach Dr. Gysi vor 500.000 Menschen auf der legendären Massenkundgebung auf dem Berliner Alexanderplatz. Seine Eloquenz machte ihn zu einem der Medienstars des Herbstes.

Dr. Gysi ist notorischer Optimist. Er sieht Chancen, die sich aus den Veränderungen im Lande ergeben, und thematisiert Probleme, die andere nur stiefmütterlich behandeln.

Mehr über Gregor Gysi


 

Rednersuche nach

Direktsuche nach Themen:

Redner der Woche

Rüdiger von Fritsch

Von 2014 bis 2019 deutscher Botschafter in Moskau, zuvor, von 2010 bis 2014, deutscher Botschafter in Warschau. Seit 2020 ist er Partner der Consultingagentur "Berlin Global Advisors".