Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
Redner & Perspektiven - Die internationale Redneragentur | AKTUELLES
deutsch deutsch english english

Tel. +49 (201) 87892-0

Fax +49 (201) 87892-19 · info@redneragentur.de

Kategorien:

Archiv:

Das neue Buch von Prof. Richard David Precht: Freiheit für alle: Das Ende der Arbeit wie wir sie kannten

Prof. Dr. Richard David Precht ist ein deutscher Philosoph, Publizist und Schriftsteller, er macht in seinem neuen Buch (erschienen im Goldmann Verlag) deutlich: Nichts, was die Arbeit anbelangt, ist heute mehr selbstverständlich. Das zweite Maschinenzeitalter selbstlernender Computer und Roboter revolutioniert unseren Arbeitsmarkt. Es definiert neu was „Arbeit“ ist und wozu wir eigentlich noch arbeiten. Schon seit einiger Zeit arbeiten wir in den westlichen Industrieländern nicht mehr, um unsere Existenz zu sichern. Wir arbeiten, um zur Erwerbsarbeitsgesellschaft dazuzugehören.

In der Tradition der Aufklärung möchte Prof. Precht die Debatten der Experten in Philosophie und Naturwissenschaft der Öffentlichkeit zugänglich machen. Bildungspolitisch setzt er sich für eine Reform des Hochschulsystems ein und dringt auf eine stärkere Verknüpfung von Natur- und Geisteswissenschaften.

In seinem neuen Buch erklärt er, wenn „Vollbeschäftigung“ nicht mehr der Jackpot ist, den es zu knacken gilt, sondern „Selbstverwirklichung“, dann ändern sich die Lose in der Tombola: Arbeit zu haben wird nun nicht mehr automatisch als Glückszustand bewertet, denn es kommt immer stärker auf die Qualität und die genauen Umstände des Arbeitens an. Aus der Erwerbsarbeitsgesellschaft, wie wir sie bisher kannten, wird eine Sinngesellschaft. Eine gigantische Transformation, und sie ist längst im Gange.

Prof. Precht zeigt uns, wie die Veränderung der Arbeitswelt unser Leben, unsere Kultur, unsere Vorstellung von Bildung sowie letztlich die ganze Gesellschaft verändert – und welche enormen Gestaltungsaufgaben auf die Politik zukommen, insbesondere der Umbau unseres Sozialsystems hin zu einem bedingungslosen Grundeinkommen.

Prof. Precht wird am 19. Mai 2022 die „Konstruktiva 2022“, ein innovatives Veranstaltungsformat für Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Beratungshäusern sowie wirtschaftsnahen Organisationen und Institutionen, durch einen Vortrag auszeichnen – den neuen Kongress zur „Zukunft der Zusammenarbeit“. Inklusive auch der Vorstellung seine neuen Buches.

Konstruktiva 2022

Prof. Precht ist ein exzellenter, engagierter und humorvoller Redner, der auch schwierige Sachverhalte anschaulich und begeisternd vermitteln kann. „Precht spricht wie ein Buch, wie sein Buch – anekdotenreich, anschaulich, präzise, viele Fächer streifend, anregend“ (Der SPIEGEL).

Medial ist Prof. Precht natürlich unglaublich gefragt, beispielhaft wie folgt Interviews mit der deutschsprachigen Schweizer Tageszeitung „Blick“ (Sitz in Zürich) und dem monatlichen Magazin für politische Kultur „Cicero“ (Sitz in Berlin).

Blick-Interview

Cicero-Interview

In seinen Vorträgen widmet sich Prof. Precht insbesondere dem Thema „Moral“. Er erläutert die Natur des Menschen, indem er philosophische Gedanken mit neuesten Forschungsergebnissen verknüpft, und macht konkrete Vorschläge, wie wir unsere Gesellschaft umbauen können, um dem Guten mehr Raum zu geben: Für Wege zu einem besseren Umgang miteinander und damit nicht zuletzt – zu einem erfüllten Leben.

Prof. Precht zeichnet jede Veranstaltung hochkarätig aus.

Sprechen Sie uns an.

Rednersuche nach

Direktsuche nach Themen:

 

Speaker Bulletin

CSA Speaker Bulletin January 2020 Neues aus dem CSA-Netzwerk

Mit dem 'Speaker Bulletin' informieren wir Sie über wichtige Neuigkeiten, Ereignisse und Entwicklungen auf dem 'Rednermarkt' und geben Ihnen Einblicke in die Aktivitäten unseres globalen CSA Netzwerks (Celebrity Speakers Associates).

...lesen Sie weiter