Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
Javier Solana | Redner & Perspektiven - Die internationale Redneragentur
deutsch deutsch english english

Tel. +49 (201) 87892-0

Fax +49 (201) 87892-19 · info@redneragentur.de

Javier Solana

Mögliche Themen:

  • Globalisierung
  • Außen-und Sicherheitspolitik
  • Europa
  • Führung
  • Die neue Weltordnung
  • Wirtschaft und Geopolitik
  • Weltpolitische Angelegenheiten

Veröffentlichungen:

  • Europe, a Leap into the Unknown: A Journey Back in Time to Meet the Founders of the European Union 2014 - Vorwort)
  • Humanity at Risk: The Need for Global Governance (2013 - Hrsg)
  • Enduring Strengths: Europe's Postcrisis Horizons (2013)
  • • Primaveras, terremotos y crisis (2011)
  • Reivindicación de la política (2010)

Dr. Javier Solana

Langjähriger Generalsekretär des EU-Rates
Javier Solana

Dr. Javier Solana de Madariaga war 1999 bis 2009 Generalsekretär des Rates der EU und Hoher Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. Aufgrund seiner weitreichenden Kompetenzen in außen- und verteidigungstechnischen Fragen der EU wurde Dr. Solana häufig als deren „Außenminister“ bezeichnet. Anfang 2010 übernahm er die Leitung des neu gegründeten Center for global Economy and Geopolitics der renommierten Wirtschaftsschule ESADE, Barcelona. Die Finanzschule gehört zu den zehn besten Wirtschaftsschulen Europas und befindet sich weltweit unter den Top 20.

Er verschaffte der Europäischen Union eine einheitliche Stimme in den internationalen Beziehungen, bereitete den Boden für den Europäischen Auswärtigen Dienst und stärkte die Rolle der EU als internationaler Konfliktmanager. Er gilt als führender Kopf einer europäischen Krisenpräventionsstrategie.

Nach seinem Physik-Studium 1959 bis 1965 in Madrid (Universität Complutense), den Niederlanden und Großbritannien sowie den USA (Fulbright-Stipendium) promovierte er 1968 an der University of Virginia, an der er anschließend bis 1971 forschte und lehrte. Ab 1971 lehrte Dr. Solana als Professor für Festkörperphysik in Madrid. Während er 1963 aufgrund seines Engagements in der Oppositionsbewegung gegen den Diktator Franco der Universität verwiesen wurde, entsandte ihn die Sozialistische Arbeiterpartei Spaniens, der er seit 1964 angehörte, nach dem Ende der Diktatur 1977 in die verfassunggebende Versammlung. Später war er auch als Abgeordneter und in der Lehrergewerkschaft innerhalb der Gewerkschaft Unión General de Trabajadores aktiv.

1982 wurde der Literaturliebhaber zum Regierungssprecher und Kultur-Minister (1982 bis 1988) Spaniens berufen. 1988 bis 1992 amtierte er als Minister für Erziehung und Wissenschaft sowie 1992 bis 1995 als Außenminister. 1995 bis 1999 hatte Dr. Solana das Amt des NATO General-Sekretärs inne und wurde 1999 Generalsekretär der WestEuropäischen Union (WEU). Für seine Verdienste um Europa wurde er 2007 mit dem Internationalen Karlspreis ausgezeichnet. Er wurde weiter beispielhaft geehrt – 2003: Vision for Europe Award der Edmond Israel Foundation – 2006: Wateler Peace Prize der niederländischen Carnegie Foundation – 2008: Peace Prize of the Children's United Parliament of the World – 2010: XVIII Premio de Convivencia Manuel Broseta, Ewald von Kleist-Preis der Münchener Sicherheitskonferenz, Großkreuz des portugiesischen Christusordens, Orden vom Goldenen Vlies, Ehrenpräsident des Zentrums für humanitären Dialog.

Dr. Solana wurde auch - mit viel Wertschätzung - als ein „political animal" bezeichnet, der gern im Flugzeug lebe, um an anderen Orten des Globus politisch etwas in Bewegung zu bringen. Er galt auch als Kommunikationsgenie, der auf Reisen alle neuen Übermittlungswege nutzte, um alle mit allen ins Gespräch zu bringen. Dr. Solana zählt zu den bedeutendsten Kennern weltpolitischer Angelegenheiten. Der Diplomat und engagierte Politiker gibt tiefgreifende Einblicke in das globale politische Geschehen und skizziert internationale Zukunftsperspektiven.

Seit Februar 2010 leitet er die Abteilung für außenpolitische Forschung der Brookings Institution, einem konservativen amerikanischen Think-Tank. Außerdem ist er Ehrenpräsident des Think-Tanks CIDOB in Barcelona. Sein Charisma und seine Erfahrung auf der internationalen Bühne machen ihn zu einem gefragten Kommentator auf Foren weltweit.

Mögliche Themen:

  • Globalisierung
  • Außen-und Sicherheitspolitik
  • Europa
  • Führung
  • Die neue Weltordnung
  • Wirtschaft und Geopolitik
  • Weltpolitische Angelegenheiten

Veröffentlichungen:

  • Europe, a Leap into the Unknown: A Journey Back in Time to Meet the Founders of the European Union 2014 - Vorwort)
  • Humanity at Risk: The Need for Global Governance (2013 - Hrsg)
  • Enduring Strengths: Europe's Postcrisis Horizons (2013)
  • • Primaveras, terremotos y crisis (2011)
  • Reivindicación de la política (2010)