Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
Meinhard von Gerkan | Redner & Perspektiven - Die internationale Redneragentur
deutsch deutsch english english

Tel. +49 (201) 87892-0

Fax +49 (201) 87892-19 · info@redneragentur.de

Meinhard von Gerkan

Mögliche Themen:

  • Architektur & Städtebau
  • Bauen und Wohnen
  • Die Zukunft des Städtebaus
  • Urbanisierung

Veröffentlichungen:

  • Von Gerkan, Marg und Partner – Bauten 1965 – 2006 (2007)
  • Meinhard von Gerkan und Volkwin Marg erzählen: Geschichten aus 40 Jahren einer gemeinsamen Profession – 2 CDs und Begleitbuch (2001)
  • Möbel / Furniture von Gerkan, Marg und Partner (1998)
  • Von Gerkan, Marg und Partner – Architecture 1995 – 1997 (1998)
  • Architektur im Dialog. Texte zur Architekturpraxis (1994)
  • Renaissance der Bahnhöfe (1996)

Prof. Dr. h.c. mult. Meinhard von Gerkan

Weltbekannter deutscher Architekt
Meinhard von Gerkan

Meinhard von Gerkan ist ein deutscher Architekt, der am 3. Januar 1935 im lettischen Riga geboren wurde und aus einer deutsch-baltischen Familie stammt. Er wuchs als Pflegekind in Hamburg auf. Im Jahr 1964 schloss er sein Studium der Architektur an der Technischen Hochschule Braunschweig ab. Sein Lebensweg ist eng mit der deutschen Kriegs- und Nachkriegsgeschichte verwoben.

1965 begründete er seine Büropartnerschaft mit Volkwin Marg, die bis heute unter der Firmierung „von Gerkan, Marg und Partner“ (gmp) mit Hauptsitz in Hamburg besteht. Bereits in den ersten beiden Jahren seiner Berufstätigkeit gewann von Gerkan acht Architekturwettbewerbe, darunter den für den Entwurf des Flughafens Berlin Tegel - ohne je zuvor ein Projekt auch nur annähernd dieser Größe geplant oder verwirklicht zu haben. "gmp" gilt damit als ein Beispiel für den wirtschaftlichen Aufschwung und den damit verbundenen Wagemut während der 60er Jahre in der Bundesrepublik.

1974 erfolgte die Berufung als Professor an die TU Braunschweig, wo er bis 2002 das Institut für Baugestaltung (Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen) leitete. Zu den vom Büro "gmp" im In- und Ausland realisierten Entwürfen zählen der Flughafen Berlin Tegel, Erweiterungen der Flughäfen Hamburg Fuhlsbüttel und Stuttgart, der neue Berliner Hauptbahnhof (Lehrter Bahnhof) sowie der Umbau des Berliner Olympiastadions. Das Büro "gmp" befasst sich intensiv mit Planungen in China. So wurde dort die Retortenstadt Lingang New City in die Realität umgesetzt. Das Büro "gmp" ist eines der erfolgreichsten deutschen Architekturbüros. „Erstrebe vom Einfachsten das Beste“, so ein Kernsatz der Firma. Dazu auch: „Organisiere die Funktionen zu klaren Bauformen.“ Es ist nicht verwunderlich, dass unter den gut 200 realisierten Bauten von „gmp“ zahlreiche Großvorhaben zu finden sind, bei denen die Funktionalität der Abläufe im Vordergrund steht.

Weitere beeindruckende Projekte: Musik- und Kongresshalle Lübeck, Nordseepassage Wilhelmshaven, Flughafen Moskau, Commerzbank-Arena Frankfurt am Main, Christus-Pavillon Volkenroda. Er wurde 1982 in das Kuratorium der Jürgen-Ponto-Stiftung berufen, ist Ehrenmitglied des American Institute of Architects (USA - 2000), erhielt die Ehrenauszeichnung der Mexikanischen Architektenkammer (2000), den Fritz-Schumacher-Preis der Alfred Töpfer Stiftung F.V.S. (2002). Dazu ist er Außerordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (2002) und Ehrendoktor der Fakultät für Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg (2002). Auch die Verleihung des Rumänischen Staatspreises (2004) war ein Highlight, genau wie die Mitgliedschaft im Präsidium der Bundesstiftung Baukultur (2005). Außerdem wurde ihm die Plakette der Freien Akademie der Künste Hamburg (2005) und der Große Preis des Bundes Deutscher Architekten (BDA - 2005) sowie die Ehrendoktorwürde der taiwanesischen Chung Yuan Universität in Chung Li verliehen.

Meinhard von Gerkan zeichnet sich durch eine unermüdliche Neugier aus, mit der er das Terrain der Baukunst sichtet, es geht seinem Unternehmen immer um „eine Identität des Entwurfs aus dem Spezifischen der Situation“. Der Aufstieg von "gmp" und von Gerkan ist ein Spiegelbild der bundesdeutschen Wirtschaftsgeschichte – einschließlich der Globalisierung der Gegenwart. Er reist mehr denn je um die Welt, denn die großen Aufträge kommen heute aus den prosperierenden Ländern Asiens. Aufhören? Die Frage stellt sich ihm nicht. Er baut, aus Lust und Leidenschaft.

Mögliche Themen:

  • Architektur & Städtebau
  • Bauen und Wohnen
  • Die Zukunft des Städtebaus
  • Urbanisierung

Veröffentlichungen:

  • Von Gerkan, Marg und Partner – Bauten 1965 – 2006 (2007)
  • Meinhard von Gerkan und Volkwin Marg erzählen: Geschichten aus 40 Jahren einer gemeinsamen Profession – 2 CDs und Begleitbuch (2001)
  • Möbel / Furniture von Gerkan, Marg und Partner (1998)
  • Von Gerkan, Marg und Partner – Architecture 1995 – 1997 (1998)
  • Architektur im Dialog. Texte zur Architekturpraxis (1994)
  • Renaissance der Bahnhöfe (1996)